Tel: +49 (0) 3334 8319 866    |     axs@dachpappe-recycling.de  
dk
swedish-flag
uk-flag
fi
de_flag
in-icon

Tarpaper Recycling sammelt und recycelt Dachpappenabfall zur Verwendung in der Asphaltherstellung

IMG_2016[2].JPG

Die Sammlung von Dachpappenabfall
Dachpappenabfall wird an unsere Empfangsstellen geliefert oder von Tarpaper Recycling gesammelt. Es ist wichtig, dass der Dachpappenabfall vor dem Eingang bei Tarpaper Recycling sortiert wird. Unsere Hinweise zur Sortierung finden Sie hier.

IMG_2150[1].JPG

Recycling von Dachpappenabfall

Der sortierte Dachpappenabfall wird im Werk von Tarpaper Recycling verarbeitet und das Material kann in der Asphaltherstellung als Bindemittel verwendet werden.

IMG_0025[1].JPG

Die Herstellung von Asphalt

Das Recycling-Produkt BitumenMix wird in der Herstellung von neuem Asphalt als Bitumen-Quelle hinzugefügt. Je nach Asphaltart lassen sich rund 2 bis 3 % von insgesamt 5 % Bitumen aus BitumenMix hinzufügen. Dies trägt durch die Senkung der CO2-Emissionen und der Lösung des Problems der Abfallhandhabung zu einer besseren Umwelt bei.

NCC-asfalt4[1]

Straßenbeläge aus Asphalt

Der unter Zugabe von recyceltem Dachpappenabfall hergestellte Asphalt wird sowohl als untere als auch obere Asphaltschicht für Straßenbeläge verwendet. Der Asphalt entspricht in puncto Qualität dem ohne Zugabe von BitumenMix hergestellten Asphalt.

| Dachpappe Recycling Deutschland DRD GmbH | Mühlenstrasse 8 | DE-16227 Eberswalde | Tel: +49 (0) 3334 8319 866 | axs@dachpappe-recycling.de |

Diese Seite verwendet Cookies.


Cookies sind für die Funktionalität dieser Seite erforderlich und geben uns Informationen darüber wie diese Seite genutzt wird, so dass wir Verbesserungen für Sie und Andere durchführen können. Die Cookies auf dieser Seite werden hauptsächlich benutzt um den Verkehr zu messen und Seiteninhalte zu optimieren.
Wenn Sie fortfahren diese Seite weiter zu nutzen, akzeptieren Sie stillschweigend die Verwendung von Cookies.
Wenn Sie mehr über Cookies wissen wollen oder wie Sie sie löschen können, klicken Sie bitte hier..